Privates Sendeunternehmen / Produktionsfirma (Film, Fernsehen, Hörfunk)

Beim Deutschen Rundfunkarchiv können Sie Kopien für die gewerbliche Verwertung von DRA-Aufzeichnungen erhalten. Das DRA ermittelt für die Nutzung von DRA-Archiv-Material von privaten Sendeunternehmen / Produktionsfirmen die Nutzungskonditionen im Einzelfall. Dafür bitten wir Sie um möglichst detaillierte Angaben (einschließlich des benötigten Rechteumfangs) zu Ihrem Vorhaben und Ihrem Auftraggeber. Sie erhalten daraufhin von uns umgehend Auskünfte über die weiteren Schritte.

 

Die gewerbliche Verwertung erfordert die vorherige Einwilligung des DRA, denn das Deutsche Rundfunkarchiv verwaltet im Auftrag der ARD das Programmvermögen des Deutschen Fernsehfunks (DFF) / Fernsehens der DDR und des Rundfunks der DDR. Das DRA ermittelt außerdem, welche Rechte Sie von welchen Urheber- und Leistungsschutzberechtigten zusätzlich einholen müssen.


Sie können die Funktionalitäten der Merkliste nutzen, um Ihre Anfrage und Bestellung reibungslos zu gestalten.

Die Vereinbarung über die finanziellen Konditionen für Ihr gewerbliches Vorhaben treffen Sie mit der RBB Media GmbH.

Die RBB Media GmbH ist von den ARD-Anstalten mit der Verwertung des bis zum 31.12.1991 entstandenen Programmvermögens des Fernsehens und Hörfunks der DDR beauftragt.

Über Dienstleistungskosten und Bedingungen können Sie sich bei der RBB Media GmbH informieren.


Sollten Sie weitere Bestandsfragen und/oder Bestellwünsche haben, wenden Sie sich gerne an unseren Recherchedienst.