Chronik der Politischen Ereignisse 1990

  • "AK am Abend" vom 17.04.1990, Referendum zur Rückbenennung in Chemnitz
  • "AK am Abend" vom 07.06.1990, Verhaftung von Susanne Albrecht
  • "AK am Abend" vom 13.06.1990, Abriss der Berliner Mauer
  1. 1. Juni Die Stadtverordnetenversammlung von Karl-Marx-Stadt beschließt die Rückbenennung der Stadt in Chemnitz. Bei einer im April durchgeführten Volksabstimmung sprachen sich mehr als 75 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung für die Rückbenennung ihrer Stadt in Chemnitz aus. Archivnachweis
  2. 6. Juni Die mutmaßliche RAF-Terroristin Susanne Albrecht wird durch die Kriminalpolizei der DDR verhaftet. Archivnachweis
  3. 13. Juni Die DDR-Grenztruppen beginnen mit dem endgültigen Abriss der Berliner Mauer. Archivnachweis
  4. 21. Juni Die Volkskammer der DDR und der Deutsche Bundestag verabschieden den Staatsvertrag über die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik und der DDR sowie die völkerrechtliche Anerkennung der polnischen Westgrenze. Archivnachweis
  5. 22. Juni In Ost-Berlin beginnt die zweite Runde der Zwei-plus-Vier-Gespräche. Archivnachweis