Archivnachweise

 

Interview mit Innenminister Dickel zu neuen Reiseregelungen (5'52")

Interview mit Innenminister Friedrich Dickel nach der Bekanntgabe der Grenzöffnung der DDR zu den neu geltenden Reiseregelungen sowie zu neu geplanten Grenzübergängen und Bahnhöfen.


 

Grenzübergang an der Heinrich-Heine-Straße (1'34")

Situation am Grenzübergang an der Heinrich-Heine-Straße nach der Verkündigung der Grenzöffnung der DDR.


 

Grenzübergang an der Sonnenallee (2'50")

Situation am Grenzübergang an der Sonnenallee nach der Verkündigung der Grenzöffnung der DDR. Interviews mit DDR-Bürgern und einem Polizisten.  


 

Situation am Brandenburger Tor um 14.00 Uhr (0'47")

Nach Bekanntgabe der Grenzöffnung der DDR versammeln sich zahlreiche Menschen am Brandenburger Tor. Menschenmassen befinden sich auf der Mauer, erste Mauerspechte treten in Aktion.


 

Situation am Brandenburger Tor um 18.00 Uhr (0'57")

Nach Bekanntgabe der Grenzöffnung der DDR versammeln sich zahlreiche Menschen am Brandenburger Tor. Menschenmassen befinden sich auf der Mauer, erste Mauerspechte treten in Aktion.


 

Interview mit Willy Brandt und Walter Momper (2'26")

Situation an den Grenzübergangsstellen und Interviews mit Willy Brandt und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Walter Momper, zur Bedeutung der Grenzöffnung der DDR und der Reisefreiheit für die DDR-Bürger.


 

Situation am Brandenburger Tor um 8.00 Uhr (0'34")

An der Berliner Mauer am Brandenburger Tor haben Jugendliche gegen 08.00 Uhr damit begonnen, die Berliner Mauer einzureißen.


 

Situation am Brandenburger Tor um 9.00 Uhr (0'53")

An der Berliner Mauer am Brandenburger Tor kam es am 11.11.1989 vor 9.00 Uhr zu Ausschreitungen. Jugendliche begannen mit dem Abriß der Berliner Mauer. Sicherheitskräfte der BRD und der DDR trafen sich zu einem Beratungsgespräch am Checkpoint Charlie, um gemeinsam die Situation unter Kontrolle zu bringen.


 

Situation am Brandenburger Tor am Abend (0'21")

Jugendliche haben auf Westberliner Seite begonnen, Teile der Mauer abzureißen.