Archivnachweise

 

16. Tagung der 10. Volkskammer der DDR (Teil 1) (126'39")

Beginn der Direktübertragung von der 16. Volkskammertagung der 10. Wahlperiode unter der Leitung von Sabine Bergmann-Pohl (CDU/DDR). Als Tagesordnungspunkt 1 verliest Sabine Bergmann-Pohl die Erklärung der Volkskammer zur polnischen Westgrenze, derzufolge das vereinte Deutschland mit Polen einen völkerrechtlichen Vertrag zur endgültigen Bestätigung der Oder-Neiße-Grenzen schließen wird. Die Erklärung wird angenommen.
Tagesordnungspunkt 2 umfasst die Beschlussempfehlung des Ausschusses Deutsche Einheit mit dem Gesetz zum Vertrag über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen der DDR und der BRD vom 18. Mai 1990. Begründung der Beschlussempfehlung durch Alfred Förster (SPD/DDR) mit anschließender Aussprache zum Staatsvertrag mit Reden von Vertretern der Fraktionen CDU/Demokratischer Aufbruch (CDU/DA), SPD/DDR, PDS, Deutsche Soziale Union (DSU), Die Liberalen, Bündnis 90/Grüne und Demokratische Bauernpartei Deutschlands/Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DBD/DFD).


 

Ausschnitt: 16. Tagung der 10. Volkskammer der DDR. Oder-Neiße-Grenze (6'55")

Ausschnitt aus der 16. Tagung der 10. Volkskammer der DDR. Sabine Bergmann-Pohl verliest eine Erklärung der Volkskammer zur polnischen Westgrenze, derzufolge das vereinte Deutschland mit Polen einen völkerrechtlichen Vertrag zur entgültigen Bestätigung der Oder-Neiße-Grenze schließen soll. (OBC 18736: TC 10:12:15-10:19:11)